2019 hat Goldfriede mit zwei Völkern (vermutlich Carnica) direkt am Wohnhaus der Familie gestartet. Alle waren gespannt wie das wird mit so vielen Bienen. Ein knappes Jahr später gab es drei Völker, nachdem ein Ableger im Sommer 19 geglückt ist. Die Bienen sind aus dem Garten nicht mehr wegzudenken, es wäre sehr leer ohne sie.

Im Frühjahr 2020 haben wir zusätzlich einen Schaukasten im Garten aufgestellt, mit dem Gedanken auch Kindern einen besseren Einblick zu ermöglichen. Zugegeben: auch die Großen schauen den Bienen gerne durch die Scheibe im Schaukasten zu.

Bienenvölker der Imkerei

mehr über die Bienen
  • Instagram
  • Facebook

die Bienenkönigin

In ein Volk ist eine goldene Königin der Buckfast Linie eingezogen.Die goldene Bienenkönigin kam im September per Post an. Ein kleiner Käfig mit ein paar Begleitbienen, der behutsam in ein bestehendes Volk eingesetzt wurde. Die Bienen im Käfig und die Bienen des Volkes haben sich durch den mit Futterteig verstopften Eingang gefressen und sich so langsam kennen gelernt. Die goldene Bienenkönigin ist offensichtlich gut angekommen, die herumfliegenden Bienen sind deutlich goldener als bisher. Auf dem Bild rechts ein Schnappschuß des goldenen Bienenvolkes mit ihrer Königin.

200220_Logo_solo_Gold-Friede_pf.png

Die Königin zu finden ist gar nicht so einfach bei dem Gewusel im dicht besetzten Stock. Aber man will sie im Blick behalten, sie ist die kostbarste Bewohnerin. Ohne sie käme das ganze Gefolge nicht klar. Beim Durchsehen der Rahmen soll sie nicht versehentlich verletzt werden. Praktisch also, wenn die Bienenkönigin mit einem Farbtupfer auf dem Rücken gekennzeichnet ist. Das erste Mal eine kostbare Königin zu kennzeichnen macht nervös: die Hände zittern, der Kleber klebt nicht und die aufgebrachte Plakette ist nach wenigen Tagen abgefallen und liegt am Boden der Beute. Also noch mal von vorn - Übung muß sein.